Frank Sitta
Machen wir was draus.
Die Zukunft ist besser als ihr Ruf.

Über mich

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion | Mitglied des Deutschen Bundestages aus Halle (Saale)

Ich bin 39 Jahre alt und lebe mit meiner Frau und unseren 2 Kindern in Halle (Saale). Ich bin Geschäftsführer eines Unternehmens im Bereich MICE. (Meetings, Incentives, Conferences & Events)

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender | Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) | Mitglied im Präsidium der FDP | Landesvorsitzender der FDP Sachsen-Anhalt | Kreisvorsitzender der FDP Halle

Portraitphoto Frank Sitta

Positionen

Zuständigkeiten im Fraktionsvorstand:

Digitalisierung
Umweltpolitik
Verkehr & digitale Infrastruktur
Landwirtschaft/ Ernährung
Bau/Wohnen
Kommunales

Digitalisierung

Wichtig ist, dass die Menschen in Deutschland die Chancen des digitalen Fortschritts ergreifen können. Voraussetzungen hierfür sind der flächendeckende Ausbau der digitalen Infrastruktur mittels Glasfasertechnologie und ein diskriminierungsfreier Internetzugang durch Netzneutralität. Dazu bessere rechtliche Rahmenbedingungen für die digitale Ökonomie, flexiblere Arbeitszeitmodelle sowie die Wiederherstellung der informationellen Selbstbestimmung.

Bildung

Wir wollen jedem Einzelnen ein Leben lang die weltbeste Bildung ermöglichen. Das ist ein großes Ziel. Aber es lohnt sich! Wir setzen uns dafür ein, dass modernste Bildung in Deutschland zum Standard statt zum Privileg wird. Wir wollen, dass Deutschland bis 2030 wieder in allen Bildungsrankings zur Spitze gehört und Maßstäbe setzt. Deshalb fordern wir eine umfassende Modernisierung des Bildungssystems sowie eine Reform des Bildungsföderalismus.

Infrastruktur und Verkehr

Wir wollen eine Verkehrsinfrastruktur, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert und die steigenden Anforderungen eines globalisierten Wirtschaftsmarktes erfüllt. Dafür muss Mobilität grundsätzlich neu gedacht werden. Denn durch die Nutzung digitaler Technologien, wie zum Beispiel bei intelligenten Verkehrssystemen, können Verkehrsabläufe sicherer, schneller und ressourcenschonender gestaltet werden.

Neuigkeiten

Politisches und sonstige Gedanken

Mit Alexander Meißner, dem Landesvorsitzenden vom Bund Deutscher Kriminalbeamter (#BDK) gab es Dienstag ein erstes Kennenlernen und ein spannendes Gespräch rund um das Thema Innere #Sicherheit. Dabei stellten wir viele Gemeinsamkeiten fest, die dringend notwendig sind, um Polizei und Justiz zukünftig gut aufzustellen. Nur mit personell und finanziell gut ausgestatteten Sicherheits- und Rechtsbehörden ist auch die Sicherheit der Bürger gewährleistet. Der Staat muss besser organisiert sein, als das Verbrechen. Nur so kann der Staat geltendes Recht konsequent durchsetzen. Ein weiterer Bestandteil ist die technische Ausstattung der Sicherheitsbehörden. Es braucht zuverlässige und sichere Kommunikationsmethoden und keine verstaubte Funktechnologie. Klar ist auch: Es gibt viele weitere Themen, die immens wichtig sind. Deshalb bleiben wir weiterhin im Gespräch, tauschen Meinungen aus und unterstützen unsererseits diese wichtige Arbeit.

Bei der Pilot Pflanzenöltechnologie Magdeburg e. V. (PPM e. V. ) traf ich in dieser Woche auf eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die sich in zwei Geschäftsfelder, nämlich Öle & Fette, sowie Proteine gliedern. Und ganz ehrlich, Öl aus Heuschrecken und Petersilie hätte ich vor dem Besuch nicht erwartet. In einer Vorstellungsrunde mit dem Geschäftsführer Dr. Psoch und den zwei Fachbereichsleitern erfahre ich, auf welcher Bandbreite Forschung im Bereich der Pflanzenöltechnologie betrieben wird. Es geht unter anderem um Farben und Lacke, den Einsatz bestimmter Proteine als Klebstoff und um Microalgenprojekte. „Ohne Grundlagenforschung kommt man nicht weiter. Dafür braucht man Institute wie PPM,“ sind die leidenschaftlichen Worte von Herrn Doppelheuer, dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins. #PPM führt Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch und wirbt dazu öffentliche Mittel ein. Darüber hinaus werden Auftragsforschung sowie Dienstleistungen für Unternehmen und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland durchgeführt. Großes Thema ist zum Beispiel die Gewinnung des Eiweiß aus Heuschrecken für die Futtermittelindustrie, die Nutzung der Ackerbohne, mit der man die Fruchtfolge im Ackerbau auf fünf Jahre ausweiten könnte und die nebenbei 30% Proteine zu bieten hat. Außerdem ist PPM Kongressveranstalter für die Fachkongresse „#INSECTA“ und „#PROTEINA“. Das der deutsche Bürokratismus solche engagierten Menschen und Institutionen mit Visionen dennoch eher behindert als fördert ist traurige Realität. Forschungseinrichtungen wie PPM wären beispielsweise froh, über eine staatliche Grundförderung, wie sie andere Forschungsbetriebe erhalten.

#Pyrotechnik hat sich zu einem festen Bestandteil der aktiven Fanszene und Fankultur entwickelt. Daran ändern auch aktuelle Verbote nichts. Zielführender wäre es, über den sogenannten "Chemnitzer Weg" nachzudenken. Das bedeutet, der Einsatz von zuvor angemeldeten Bengalos sollte in extra ausgewiesenen Bereichen - und auch nur dort! - durch entsprechend ausgebildete Fans eingesetzt werden. Feuerwerkskörper, Böller und nicht-löschbare Pyrotechnik, die unter das Sprengstoffgesetz fallen, bleiben untersagt. Leider wurde das Thema zu einem Politikum übersteigert - das erschwert es allen Seiten, aufeinander zuzugehen. Die aktuelle Forderung der Innenministerkonferenz nach Haftstrafen trägt nicht zu einer Deeskalation bei.(TS) #sitta #fdp #denkenwirneu #IMK

Sitta: Klare Regeln zum legalen Einsatz von Pyros in Stadien
Der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Freien Demokraten Sachsen-Anhalt Frank Sitta, kritisiert anlässlich der in Magdeburg sta...
(fdp-lsa.de)

Meldungen

Frank Sitta

Der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Freien Demokraten Sachsen-Anhalt Frank Sitta, kritisiert anlässlich der in Magdeburg stattfindenden Innenministerkonferenz den Vorstoß der weiteren Kriminalisierung von Fußballfans und plädiert für den kontrollierten Einsatz von Pyrotechnik beim Sport.

Frank Sitta

Im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landtags Sachsen-Anhalt wurde heute über die Schadenslage Wald und die Konsequenzen sowie über Dürreschäden in Aufforstungen debattiert. Schätzungen und Berechnungen von Prof. Dr. Andreas Bitter von der TU Dresden zufolge, muss in Sachsen-Anhalt.de von mehr als 300 Millionen Euro Schaden (durch Käfer, Sturm, Dürre und Zuwachsminderung)ausgegangen werden.

Frank Sitta

Angesichts der heutigen Überweisung des Antrages zur Streichung von § 219a des Strafgesetzbuches in die zuständigen Ausschüsse, werben die Freien Demokraten Sachsen-Anhalt weiterhin für eine Gesetzesänderung. Der Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Frank Sitta, fordert die Landtagsfraktionen weiterhin auf, sich für die Abänderung des §219a einzusetzen.

Frank Sitta

Nach Auffassung des Vorsitzenden der Freien Demokraten Sachsen-Anhalt, Frank Sitta, MdB, gibt das Verhalten aller beteiligten Seiten in der Debatte um den Auftritt der linken Punkband ,Feine Sahne Fischfilet‘ Anlass zur Kritik. „Mit Ruhm bekleckert hat sich hier wohl niemand. Die Leitung des Bauhauses Dessau machte einen völlig überforderten Eindruck, genauso wie die Landesregierung.

Frank Sitta

Die Landesregierung zieht nach zweieinhalb Jahren "Kenia-Koalition" heute Bilanz. Der Vorsitzende der Freien Demokraten Sachsen-Anhalt Frank Sitta kritisiert Absurditäten der Koalition und vermisst Fortschritte für die Zukunft des Landes.

Frank Sitta

Klare Botschaft der FDP Sachsen-Anhalt: Unmittelbar vor der Sitzung der Kohlekommission am Montag in Halle lehnt der FDP Landesvorstand Sachsen-Anhalt einen staatlich verordneten Ausstieg aus der Braunkohle ab.  

Mein politischer Werdegang

Stationen in meinem Leben

  • 1978

    Geburt

    Am 30. Juni 1978 erblickte ich in Sangerhausen das Licht der Welt.
  • 2000

    Studium

    Von 2000 - 2007 studierte ich in der Genscherstadt Halle (Saale) Politikwissenschaften.
  • 2001

    Eintritt in die FDP

    2001 bin ich Mitglied der FDP geworden.
  • 2013

    Landesvorsitz bei den Wirtschaftsjunioren

    2013-2014 war ich Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren in Sachsen-Anhalt.
  • 2015

    Wahl zum Landesvorsitzenden der FDP Sachsen-Anhalt

    2015 wurde ich als Quereinsteiger zum Landesvorsitzenden der FDP Sachsen-Anhalt gewählt.
  • 2016

    Spitzenkandidat zur Landtagswahl

    Im Jahr 2016 war ich Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt.
  • 2016

    Wahl zum Kreisvorsitzenden in Halle (Saale)

    2016 wurde ich außerdem zum Kreisvorsitzenden der FDP Halle (Saale) gewählt.
  • 2017

    Spitzenkandidat zur Bundestagswahl

    Im Jahr 2017 wurde ich zum Spitzenkandidaten der FDP in Sachsen-Anhalt bei der Bundestagswahl gewählt.
  • 2017

    Wahl in das FDP-Präsidium

    2017 wurde ich auf dem Bundesparteitag in Berlin als Beisitzer in das Präsidium der FDP gewählt.
  • 2017

    Mitglied des Deutschen Bundestags

    Wahl in den 19. Deutschen Bundestag

Kontakt

Frank Sitta MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

frank.sitta@bundestag.de

Berliner Büro

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
+49 (0)30 - 227 77510
Fax
+49 (0)30 - 227 70509
Wahlkreisbüro FREIRAUM

Leipziger Straße 46
06108 Halle (Saale)
Deutschland

Tel.
+49 (0)345 - 694 65 770
Fax
+49 (0)345 - 694 65 771

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00 - 15:00 Uhr